Freizeitvon A-Z
Veranstaltungskalender
Buchbare Führungen
Radelwege
Wanderwege
Bäder
Sportliches
Museen und Burgen
Natur aktiv
Festspiele und Theater
Wintersport

QUICKLINKS

AOVE GmbH

Alt werden zu Hause

AOVE-EnergieRegion

Gebäudebörse

Nachhaltig Bauen

Osterbrunnen

Synergia-Frauennetzwerk

 









Wanderland

Viel Spaß beim Wandern in unserer Region!
Ich suche einen
In der Kommune
   Suche starten

Vilsecker Muldenweg
Für nähere Informationen bitte klicken.

Streckenlänge: 13,1 Kilometer
Gehzeit: 3 bis 3,5 Std.
Besonderheiten: Burg Dagestein, Türmermuseum, Schlößl Axtheid

Der Rundwanderweg hat eine Länge von 14 Kilometern und führt durch eine naturnahe Landschaft.

Vorbei an Feuchtzonen, munteren Forellenbächen, wunderbaren Aussichtspunkten und einem Abwechslungsreichtum zwischen Wald- und Wiesenwegen. Dieses Gebiet bestand bis ins frühe Mittelalter aus großflächigen Niedermorren. Mönche des Klosters Michelfeld machten das Gelände durch die Anlage von Fischteichen nutzbar. Die Natur hat sich jedoch große Flächen zurückerobert - teilweise mit Hilfe des Bibers. Eine ideale Ergänzung der Wanderung ist der direkt angrenzende Biberlehrpfad (Rundweg + 2,5 km).

Markierung: VM ...........
mehr


Högener Erzwegschlaufe
Für nähere Informationen bitte klicken.

Streckenlänge: 15,9 Kilometer
Gehzeit: 4,5 Std.
Besonderheiten: Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg, Bergbauschaustollen Max

Die Högener Schlaufe führt zu den erzhistorischen Stätten um Haunritz und Högen und verläuft an der „Goldenen Straße“, der alten Handelsstraße zwischen Nürnberg und Prag. Von der fulminanten Kuppenalb geht es langsam in das sanft gewellte Oberpfälzer Hügelland.

Von Weigendorf aus wandert man um den Fallmühlberg nach Haunritz und entlang des Högenbachs nach Högen. Der Wanderweg leitet auf die Hochflächen der Kuppenalb hinauf. Nac ...........
mehr


Erzweg-Etappe Amberg - Paulsdorf
Für nähere Informationen bitte klicken.

Streckenlänge: 7,8 Kilometer
Gehzeit: etwa 2 Stunden
Besonderheiten: Wallfahrtskirche Mariahilf

Die Etappe führt in eine vielgestaltige Kulturlandschaft. Die Etappe ist auch deshalb so kurz, da die Altstadt von Amberg zur Besichtigung einlädt. Wanderer sollten sich auf jeden Fall für diese alte Erzstadt Zeit nehmen, denn durch das Eisenerz ist Amberg bedeutend und reich geworden.
Über den Mariahilfberg folgt man einem
Wegstück, das östlich hinabführt und durch einen Mischwald verläuft. Schon bald ist der Ortsrand von Raigering in Sicht. Es folgt ein Waldspaziergang mit einigen Schritte ...........
mehr


Vilswanderweg
Für nähere Informationen bitte klicken.

Spaziergänge
Natur pur am Fluss

Für Wanderer wurde der "Vilstalwanderweg" ausgewiesen um dem Naturfreund die Vilslandschaft in ihrer einmaligen Schönheit zu erschließen. Aber auch der Vilstalradweg von Amberg nach Schmidmühlen bietet sich an. Er verläuft auf der alten Eisenbahntrasse und fordert den Radfahrer nur ganz wenigen sanfte Steigungen ab. Gilt auch für den nächsten Abschnitt der Strecke bis Kallmünz.

Auf halbem Weg, in Ensdorf, bietet sich ein Abstecher zur Lehrpfad der Umweltstation an.

Wer gut im Sattel sitzt oder fit auf Schusters Rappen unterwegs ist, könnte von Kallmünz aus gut 100 Kilometer die Naab, die Waldnaab und die Tirschenreuther Waldnaab flussaufwärts bis rauf nach Falkenberg erkunden.

Weitere wunderschöne Wanderwege entlang v ...........
mehr


Erzweg-Etappe Paulsdorf - Theuern
Für nähere Informationen bitte klicken.

Streckenlänge: 16 Kilometer
Gehzeit: 4 Stunden
Besonderheiten: Kulturschloß Theuern, Bergfried Ebermannsdorf

Mit dem Abbau von Eisenerz in Altenricht und Ebermannsdorf sowie durch das Hammerschloss Theuern hat die Tour einen großen montangeschichtlichen Bezug. Wälder, Bach- und Flusslandschaften sowie Hochflächen
spiegeln die landschaftliche Vielfalt der Etappe wider.
Eine Brotzeit für die Rast unterwegs ist empfehlenswert. Von Paulsdorf muss man zunächst zur Haupttrasse Erzweges wandern. Das Rotkreuz leitet auf wilden, unberührten Pf ...........
mehr


Überfall auf der Goldenen Straße - GEOCACHE
Für nähere Informationen bitte klicken.

Streckenlänge: 4 Kilometer
Gehzeit: 1,5 Stunden
Besonderheiten: Am Ende der Tour wartet eine kleine Überraschung.

Auf den Spuren einer Räuberbande auf einem der bedeutendsten Handelswege des Mittelalters.

Gemütliche Rätselwanderung für die ganze Familie.

...........
mehr


Bernsteinweg, Schnaittenbach
Für nähere Informationen bitte klicken.

Streckenlänge: 12 km
Gehzeit: 3,5 bis 5 Std. (mit Abstecher)
Besonderheiten: Buchbergfest (1. Sonntag im August)
Vom Rathausplatz aus geht man in südlicher Richtung über die Rosenbühl- und Dr.-Carl-Eibes-Straße, vorbei an den unteren und oberen Wasserhäusln, gelangt zur Fensterbachquelle und stößt wenig später auf den Senderweg. Bis zu diesem Punkt ist der Weg identisch mit der Trasse der Bernsteinstraße. Hier ist nach rechts ein Abstecher zum Rotbühlsender - dem Wahrzeichen des Buchberges - möglich.
Linkshaltend überquert man die Kreisstraße AS 19 und es geht weiter zum Gipfelkreuz, dem Georg-Landgraf-Denkmal und dem sog. "Schlößl."
Über die obere Hütte und nach einem Abstecher zur Keltenfliehburg und der Nepomukkapelle kommt man zur bewirtschafteten Buchberghütte. A ...........
mehr


Teufelswanderweg, Vilseck
Für nähere Informationen bitte klicken.

Streckenlänge: Normalroute etwa 22 km
Kurzroute etwa 14 km
Gehzeiten: Normalroute etwa fünf Stunden
Kurzstrecke etwa dreieinhalb Stunden
Besonderheiten: Flurdenkmal Teufelssattel
Flurdenkmal Teufelstein
Flurbezeichnung Teufelloch

Drei Flurbezeichnungen stehen für die Namensgebung: Das Teufelloch, der Teufelssattel und der Teufelstein, und bei der Wegführung durch eine abwechslungsreiche oberpfälzische Landschaft können die Wanderer auch an mancher Einkehrstelle Rast halten. Auch besteht die Möglichkeit, die teilweise doch bergige Strecke erheblich abzukürzen.
Vom Parkplatz des Freibades in Vilseck aus geht es an einer alten Lehmgrube entlan ...........
mehr


Teufelssteinweg, Vilseck
Für nähere Informationen bitte klicken.

Streckenlänge: 13,5 Kilometer
Gehzeit: etwa 3 Stunden
Besonderheiten: Kreuzbergkirche
Flurdenkmal Teufelstein

Die Wanderung zum sagenumwobenen Teufelstein führt durch eine herbschöne, oberpfälzische Landschaft. Äcker und Wiesen, waldreiche Höhen und verträumte Täler wechseln einander ab. Manche Einkehrmöglichkeiten laden zur Rast ein. Öffentliche Straßen werden kaum berührt.
Durch das „Birket?führt der Wanderweg an einem großen Hirschgehege vorbei zum Teufelstein. Mitten im Kiefernwald liegt dieser mächtige Felsen, in den sich die Pranken ...........
mehr


Hahnenkamm-Höhenweg, Edelsfeld
Für nähere Informationen bitte klicken.

LK-Nummerierung: 12

Streckenlänge: 6 Kilometer
Gehzeit: ca. 2 Stunden
Besonderheiten: Naturlehrpfad und Kräutergarten Edelsfeld
Freilandmuseum Eberhardsbühl
Mitteleuropäische Wasserscheide

Dieser Weg führt von Edelsfeld über den bewaldeten Hahnenkamm nach Bernricht und Schnellersdorf zurück zum Ausgangspunkt. Von der Westseite des Gasthofes „Goldener Greif?aus, geht es unter der Brücke der B 85 hindurch in Richtung Sportplatz.
Kurz vor dem Sportplatz lenkt ein Wegweiser nach links in Richtung Bernricht. Nach Verlassen des Weges biegt man rechts ab zur Asphaltstraße nach Bernricht ...........
mehr


Turmweg, Hirschau
Für nähere Informationen bitte klicken.

Landkreismarkierung 17

Streckenlänge: 16 Kilometer
Gehzeit: gute 4 Stunden
Besonderheiten: Ehenbachquelle, Pfarrkirche Ehenfeld (romanische
und gotische Fresken) Monte Kaolino

Die Wanderung beginnt am Fuße des Kalvarienberges, zieht sich kurz durch eine Wohnsiedlung, dann aber durch Wald und Flur Richtung Ehenfeld. Sehenswert sind die Fresken im Turm der Ehenfelder Pfarrkirche - romanische und gotische Malereien, die mindestens in die Zeit vor 1450 und sogar 1300 n.Chr. zurückreichen.
Ein Ziel der Wanderung, der Rödlaser Aussichtsturm, bietet einen Ausblick zu den Vulkanruinen „Rauer Kulm“, „Parkstein“, über das Oberpfälzer Waldland bis zur ...........
mehr


Drei-Täler-Weg, Freudenberg
Für nähere Informationen bitte klicken.

Streckenlänge: 13 Kilometer
Gehzeit: ca. 3 bis 4 Stunden

Der Drei-Täler-Wanderweg führt über das Lohbachtal vorbei am Traglhof zum Fuße des Rotbühls, auf dessen Gipfel der markante Rotbühlsender steht. In einem langgezogenen Talraum folgt man dem Lauf des Fensterbaches im gleichnamigen Tal nach Pursruck. Hier erblickt man den wuchtigen Turm der Pfarrkirch St. Ursula. Über einen leichten Höhenrücken wird Lintach erreicht. Hier lohnt sich besonders ein Besuch der Pfarrkirche St. Walburga, eine der schönsten barocken Landkirchen dieser Gegend. Über das Hennenbachtal führt der Weg wieder zurück nach Freudenberg.
...........
mehr


Teufelssattelweg, Edelsfeld
Für nähere Informationen bitte klicken.

LK-Numerierung: 13

Streckenlänge: 7 Kilometer
Gehzeit: 2 bis 3 Stunden
Besonderheiten: Jugendfreizeitstätte
Freilandmuseum Eberhardsbühl
Brotbacken jeden 1. und 3. Samstag im Monat im
Dorfplatz-Backofen in Weißenberg

In Edelsfeld an der evang. Kirche vorbei geht es rechts ab Richtung Weißenberg. Bei der nächsten Straßengabel geht es links Richtung Boden. Nach etwa 700 M ...........
mehr


Drei-Gipfel-Wanderung, Hirschau
Für nähere Informationen bitte klicken.

(Genaue Wegbeschreibung durch Klick auf Wanderweg)
Landkreismarkierung 21
Streckenlänge: 12 Kilometer
Gehzeit: etwa 4 Stunden
Besonderheiten: Monte Kaolino
Rotbühlsender
Arberwiese
Drei Gipfel: Wenzelberg ?Rotbühl ?Buchberg, Teile des zum Oberpfälzer Wald gehörenden Naabgebirges.
Nach dem Trubel im Freizeitzentrum am Monte Kaolino findet man beim Marsch in waldreicher Umgebung über diese Gipfel Ruhe und Entspannung. Ein kurzer Abstecher ...........
mehr


Turmweg, Freihung
Für nähere Informationen bitte klicken.

Streckenlänge 12 Kilometer
Gehzeit: ca. 3 Stunden
Besonderheiten: Wildgehege, Aussichtsturm


Wir beginnen den Weg an der DB-Haltestelle Thansüß. Nach 200 Meter wenden wir uns auf der Asphaltstraße nach rechts und folgen ihr nach dem Überqueren der Eisenbahnbrücke erne ...........
mehr


1|2|3Seite 2 von 3


Aktuelle Seite ausdrucken Seite zu Favoriten hinzufügen Nach ganz oben scrollen
CMS - Content Management System by Content-Master.de